herzenswuensche.at

Ernst Neubauer

Mein Weg

Was hat mich dorthin gebracht, wo ich jetzt stehe (Schicksal)?

Beruflich war ich fast 3 Jahrzehnte als Zollmanager in einem Großbetrieb tätig.

Mir fehlten Glaube und das Wissen, was Gedankenkraft bewirken kann.

Als ich damals um die Jahrtausendwende keine Lösung für mein persönliches Problem wusste, und ich schon ziemlich verzweifelt war, nahm ich Hilfe von (m)einer Lebenslehrerin an. (mir völlig unbekannt, dass es sowas gibt). Ich war fasziniert, denn mein Problem hat sich gut aufgelöst.

Neugierig besuchte ich danach die Ausbildung zum Mentaltrainer und zum Lebenslehrer nach Prof. Kurt Tepperwein. Die regelmäßigen Meditationsabende haben viele Fragen über das Leben beantwortet und mich Schritt für Schritt weitergebracht. Meine weiteren Erfahrungen als Reikilehrer und Mentaltrainer fließen in den Bereichen meiner Veranstaltungen und Seminaren ein.

Meine Naturverbundenheit und mein Vertrauen führten mich zu einem Haus mit Garten, Wald, Lagerfeuer und Wasser, wo ich jetzt meine Berufung ausübe.

Musik ist Leben

Da meine Gitarre, mich auch schon seit meiner Jugendzeit begleitet, sagte ein Freund, „ich möchte auch so Gitarre spielen können und ich habe auch Freunde, die das lernen möchten!" So begann es…..

„Oooooooooh lass es dir gut geht….“, oder „ Singen ist Medizin……“, sind Beispiele für heilsame, gesundheitsfördernde Lieder. Diese Herzenslieder, Mantras und Textlieder von Reinhard Mey ziehen wie ein roter Faden durch mein Leben. In dieser Musik brachte und bringe ich meine Emotionen zum Ausdruck. Sie hat mir immer wieder über meine Hürden im Leben geholfen, laut, leise, schreiend.

Bereits im Bischöflichen Seminar Melk war ich leidenschaftlicher Chorsänger, und war fast drei Jahrzehnte in der Singgemeinschaft Ruprechtshofen - St.Leonhard bei den Tenören.

Eine professionelle Ausbildung zum zertifizierten Singleiter in Graz hat mir sehr viel Mut gebracht, und es war berührend mit 30 Menschen 10 Tage zu singen, zu, bewegen, zu tanzen, zu tönen, sein eigenes Lied zu kreieren. Durch weitere Modulausbildung kann ich Singkreise in Psychiatrien, Altenheimen und Krankenhäsern leiten.

Dankeschön

Ein Dankeschön an die Menschen, die mich auf meinem Weg begleitet haben und begleiten:

In erster Linie:

Christine Zehetner, (Lebenslehrer, Reikilehrer)

Prof. Kurt Tepperwein

Katharina Bossinger
(Sängerin, Gesangspädagogin, Leiterin der Akademie für Singen und Gesundheit)

Wolfgang Bossinger (Musikforscher Musiktherapeut, Gründer der Singenden Krankenhäuser, Leiter der Akademie für Singen und Gesundheit)

an Mich-Selbst

und viele mehr